Technische Applikation von Flock auf ein Vileda Reinigungstuch

 

Warum benutzen wir Beflockung für Haushaltsprodukte. Was sind ihre Vorteile. Wie wurde die Beflockung in unseren Prozess integriert. Welche Einschränkungen sind vorhanden. Wie waren die Kundenreaktionen auf das beflockte Material. Auf die vielen Aspekte die bei der Beflockung im Haushalt auftreten wird in diesem Vortrag eingegangen.

 

Informationen zur Referentin, Frau Dr. Sabrina Höffele

 

Promotion im Bereich Technische Textilien (Universität Leeds)

Berufserfahrung als F&E Manager in verschiedenen Vliesstoff- und Papierunternehmen (Jacob Holm Industries, Norafin Industries, SCA Hygiene Products GmbH).

Seit Februar 2014 bei der Freudenberg Haushaltsprodukte GmbH als Leiter der Produktentwicklung beschäftigt.

 

 

 

Beflockung von Federn – und die Ansprüche daran

 

Seit dem Jahre 2005 lässt die Pieron GmbH ihre technischen Federn beflocken. Getrieben von den Forderungen der Automobilkunden, Geräusche in den gemeinsam entwickelten Baugruppen zu reduzieren, entwickelte man gemeinsam mit den Lieferanten und Kunden eine robuste Flocklösung für die automobile Anwendung. Hierbei war letztendlich nicht nur das Verhalten des Flocks zu entwickeln, sondern die Kombination Werkstoff, Federdimensionierung und Anwendung in der Baugruppe in Einklang zu bringen.

 

Der Vortragende, Dipl.-Ing. Christian Fehler, studierte von 1989 bis 1993 Maschinenbau an der Fachhochschule Bochum. Danach war er bis zum Jahr 2000 für IMI Norgren Herion, einem Hersteller von Pneumatik-Komponenten, tätig. Er arbeitete dort im Bereich PPS und Produktionsleitung (Assistenz). Seit dem Jahr 2000 ist er bei der Pieron GmbH in Bocholt tätig. Zunächst arbeitete er in der Abteilung für die Entwicklung technischer Federn, dann übernahm er die Vertriebsleitung. 2005 wurde er zum Prokuristen ernannt. Seit 2011 ist er Geschäftsführer und verantwortet unter anderem die Bereiche Vertrieb, Entwicklung und Einkauf.

 

 

 

 

 

Auch dieses Mal haben wir ein interessantes Programm voller Neuheiten für unsere Besucher zusammen gestellt.

 

Die Referenten sind Fachleute aus der Flockindustrie, dem Maschinenbau sowie aus dem Anwendungsbereich. Die Pausen bieten Zeit für individuelle Gespräche mit Kollegen, Referenten und Lieferanten. Zudem wurde dafür speziell eine Networking-Session mit eingeplant.

 

Themenschwerpunkte dieses Mal werden Textil Beflockung, technische Anwendungen, unter anderem im Automobilbereich, sowie aktuelle Informationen rund um die Beflockung und Ihre Anwendung sein.

 

Die Flock Symposien finden im 2-Jahres–Rhythmus statt und sind eine Plattform für alle, die einen Bezug zu Flock haben.

 

Hier finden Sie das aktuelle Programm

 

Weitere Informationen zu den Vorträgen finden Sie hier.

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter +49 (0)9546/595840 per email an info@faoe.eu oder online unter www.faoe.eu.

Ansprechpartner ist Susanne Thaler.

 

 

 

 

smartFlock® als Bestandteil der smartpolymer GmbH

 

Vielfältige Anwendungen durch optimale spezifische Eigenschaften der beflockten Produkte in den Bereichen Kosmetik, Medizin, Dental.

 

In den zurückliegenden Jahren hat sich die OMPG zu einem Unternehmen entwickelt, das neben dem ursprünglichem Prüfdienstleistungsgeschäft bei der Übertragung von Forschungsergebnissen aus dem TITK tätig ist. Dazu gehören eigene Produktionsaktivitäten für Kleinserienfertigungen, die intensive Vermarktung dieser Kleinserien,  die notwendige Markteinführung neuer Produktentwicklungen und die Tätigkeiten des Beflockungsbetriebes für dreidimensionale Teile. Diese Aktivitäten sollen zukünftig noch verstärkt werden.

 

Zur Straffung der Strukturen und im Interesse einer höhren Effizienz sind die Aktivitäten, jenseits des Prüfdienstleistungsgeschäfts, unter dem Dach der smartpolymer GmbH zusammengefasst worden.  Die OMPG ist alleinige Gesellschafterin der smartpolymer GmbH. Die OMPG ist unverändert eine 100%ige Tochter des TITK.

 

smartFlock als Bestandteil der smartpolymer GmbH produziert Ihre Produkte und Eigenentwicklungen unter Verwendung handelsüblicher und eigens entwickelter und patentierter Funktionsmaterialien.

Dabei werden aktuellste Qualitätsstandards nach DIN EN ISO 9001:2008, EG 1935:2004 Lebensmittelkontaktverordnung und EG 1223/2009 Kosmetikverordnung eingehalten.

Smartflock kann auf die Aktivitäten und Kompetenzen der OMPGmbH und des TITK zugreifen und nutzt den einmaligen Vorteil „alles unter einem Dach“ vorzufinden.

Innovationen prägen das Produktsortiment

Durch optimale spezifische Eigenschaften unserer Flockfasern können wir für den Verbraucher immer wieder neue, erkennbare Produktvorteile anbieten.

Unsere Kunden erhalten fertige Applikatoren für ihre individuellen Verwendungszwecke.

 

Durch unsere Funktionsmaterialien für Kosmetik-, Dental- und Medizinanwendungen (Baukastensystem) ergeben sich folgende Vorteile:  

 

•    Verbesserung des Produktkomforts durch Reduzierung von Stabilisatoren in der Formulierung und somit Schaffung eines Funktionsinstruments gegen Bakterienwachstum;

•    Mineralstoffe sind wichtig für eine gesunde und geschützte Haut;

•    Mineralstoffe  haben antibakterielle Eigenschaften;

•    Verwendung und Kombination von nachwachsenden Rohstoffen;

•    Verbesserte Sicherheit in der Anwendung (Produktsicherheit);

•    Zertifizierung des Produktes;

•    Funktionspermanenz;

 

Details zu den technischen Möglichkeiten finden Sie unter www.smartflock.de.    

 

Kontakt:  Ihr Ansprechpartner    Frank Stops

Telefon: +49-16097760071, Mail: stops@smartpolymer.de

Breitscheidstr. 97, D-07407 Rudolstadt

flockOmania_LOGO

 

 

 

 

 

Schmuck trifft Tanz in einer neuen Ausstellung für darstellende Kunst

 

Eine neue Ausstellung, die noch diesen Monat an der Coventry University Lanchester Galerie beginnt, soll Schmuck und zeitgenössischen Tanz zusammenzubringen um ein interaktives Schaufenster für darstellende Kunst zu schaffen.

 

Geschaffen durch die Künstlerin Zoe Robertson, zielt die Ausstellung “flockOmania“, die eine Zusammenarbeit von Wissenschaftlern der Coventry University und der Birmingham City University ist, darauf ab, die traditionelle Vorstellung von Schmuck zu hinterfragen. Dies gelingt ihr, indem sie den Besuchern große Schmuckstücke zur Interaktion präsentiert, anstelle diese in Vitrinen zu zeigen.

 

Die tragbaren Objekte wurden mit einer Vielzahl unterschiedlicher Materialien und einer Mischung aus traditioneller Handwerkskunst in Kombination mit industrieller Technik handgefertigt. Die überdimensionalen Schmuckstücke dienen dazu, Themen rund um die Bewegung des Körpers zu betonen und zu erforschen.

 

flockOmania`s Künstler – zu denen auch Dr. Natalie Garrett Brown der Coventry University und die Tänzerin Amy Voris gehören – zielen darauf ab, ein “Labor des Schaffens” zu kreieren, in welchem sie Bewegungen inmitten bildhauerischen Schmucks aufführen, um ein stimmungsvolles und sich ständig veränderndes Umfeld für ihr Publikum zur Erkundung anzubieten.

 

Die Ausstellungsleiterin Zoe Robertson, die selbst auch ein Kursleiterin an der Birmingham City University ist, sagte:

 

“Wir freuen uns, diese Ausstellung zu eröffnen und darauf, die Besucher in einem dynamischen Umfeld zu begrüßen, in dem Schmuck auf Darstellung trifft und die visuelle Landschaft ständig etwas Neues zu bieten hat.”

“Ich habe schon immer eine aufgeschlossene Herangehensweise an Herausforderungen von Schmuck. Dieser Ansatz, gepaart mit einem intuitiven Verhältnis zu Materialien, ist die treibende Kraft für meine Arbeit. “

 

Dr. Natalie Garrett Brown, leitende Dozentin für Tanz an der Coventry University, sagt:

 

“Die Lage der Lanchester Galerien im Stadtzentrum ist ein ausgezeichneter Ort für diese Ausstellung, die interaktiv und offen für Interessierte der bildenden Kunst und der Darstellung ist. Dieses Projekt zeigt das Potenzial der Zusammenarbeit zwischen Universitäten der Region, das eine Reihe von spannenden und sich ergänzenden künstlerischen Disziplinen vereint. “

 

flockOmania eröffnet für die Öffentlichkeit am Montag, den 19. Januar und dauert bis Donnerstag, den 19. Februar mit einer Abschlussveranstaltung und Künstlergespräch am Donnerstag, 19. Februar (18.00 Uhr bis 20.00 Uhr). Für weitere Informationen besuchen www.flockomania.com.

flockOmania 3(web) flockOmania 2(web) flockOmania - Zoe Robertson work in progress 1(web)

   flockOmania 4(web)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für weitere Informationen, kontaktieren Sie bitte Alex Roache, externer Presse- und Medienbeauftragter, Coventry University auf 024 7765 5050 oder E-Mail alex.roache@coventry.ac.uk.

Flockschool_headline deutsch

 

VORTEILE ERKENNEN UND ENTDECKEN

 
BEFLOCKUNG IN DER PRAXIS UMSETZEN

 

am  26.-27.11.2014

 

bei der Firma  Kissel + Wolf GmbH in Wiesloch

 

KIWO_Logo

 

 

Sie lernen in 2 Tagen praktisches Wissen rund um die Beflockung und deren vielen Möglichkeiten.

 

Der Workshop ist ausgelegt für

 

- Neueinsteiger in die Beflockung

- Designer und Ingenieure die mehr über die Beflockung erfahren möchten

- Beflocker die Ihr Wissen auffrischen möchten

- Produktionsmanager und weitere Mitarbeiter aus  Beflockungsbetrieben

- Zulieferer die die Ansprüche der Kunden kennenlernen möchten

 

HIER GEHTS ZUR ANMELDUNG

 

Wir freuen uns sie in Wiesloch begrüßen zu dürfen

 

logo

 

 

 

Die Flock Association of Europe stellt von 21.-23.10.2014 auf der Materialica in München aus. Sie finden uns in Halle B3 Stand 215 C

Der Verband und die Mitglieder Schuster Beflockungstechnik GmbH & CO.KG und Koschaum GmbH haben erfolgreich auf der O&S in Stuttgart ausgestellt.

 

Mit 334 Ausstellern auf 7 662 Quadratmetern Fläche war die O&S bereits mit Bestmarken in die Messe gestartet. Besonders bei der internationalen Beteiligung war die O&S gegenüber der Vorveranstaltung 2012 noch einmal leicht gewachsen. Im Hinblick auf die Besucher hatten die Veranstalter der Deutschen Messe AG eine Herausforderung zu bestehen. 2012 war die Besucherzahl um mehr als 50 Prozent gestiegen. Mit 6 440 Fachbesuchern aus 30 Ländern, die 2014 die O&S besucht haben, wurde das Rekordergebnis der Vorveranstaltung fast erreicht. Als Erfolgsrezept erwies sich neben der parallelen parts2clean auch der gemeinsame Termin mit LASYS und Automotive Expo, die ebenfalls Besucher nach Stuttgart zogen. Entsprechend zufrieden zeigten sich die Aussteller der O&S.

 

Einige Impressionen unseres Standes

stand

 

 

 

Ausstellungsstücke

stand3

 

 

 

Überdimensionale Flockfasern

stand5