Logo

Die Bühnenbildnerin Doris Margarete Schmidt erarbeitete zusammen mit der Anwendungstechnik von KIWO interessante, beflockte Bühnenteile für den Master-Film von Lisa Sperling.

Lisa Sperling, Studentin an der HfbK Hamburg, entwickelte ihren ersten Studiofilm, bei dem sie sich ausgehend von Erzähltraditionen in Bénin (Westafrika) mit dem Moment und dessen Wiederholung bzw. Wiederholbarkeit – mit dem Gegensatz von Film und Theater – beschäftigt.

Das Szenenbild ist ein abstrakter Raum, der überall sein könnte und der die Raumgrenzen auflöst. Ein bisschen erinnert dieser Raum an einen Wald mit unbekannten, pelzigen Früchte (das sind die beflockten Bühnenteile). „Mich interessiert der Moment des Betrachtens, in dem man sich die Frage stellt: Was ist das? Was kann das?” erklärt Doris Margarete Schmidt. „Dieser Moment kommt für mich eines Verwendens der Sache in Gedanken gleich, was bereits der Sinn und Zweck so einer Skulptur ist.“

IMG_4560_small     IMG_4567_small

 

Doris Margarete Schmidt studierte von 2007 bis 2014 Bühnenraum an der HfbK Hamburg und der ENSAD Paris. Sie entwarf Bühnen und Kostüme für Projekte von Tabea Martin, Cie Troisième Génération, Babett Grube, Ivna Zic, das Szenenbild für Lisa Sperlings Film “répétition”(AT) und assistierte Wilfried Minks, Raimund Bauer und Ene-Liis Semper. Außerdem verleiht sie Audioarbeiten und dem Film „Sag mir Mnemosyne“ die Stimme.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.dorismargareteschmidt.de

IMG_4608_small    IMG_4606_small       IMG_4603_small

IMG_4596_small

 

Die diesjährige Flock School fand vom 24.-25. Januar 2017 bei der Firma Kissel + Wolf GmbH in Wiesloch statt.

12 hochmotivierte Teilnehmer/Innen aus sieben Ländern zählte die diesjährige Flock School.

Am ersten Tag der Fortbildung ging es in Fachvorträgen um die Theorie „all about Flock“.

Die Referenten aus den Bereichen Flockherstellung (Andreas Fröhler / Flock Depot GmbH), Klebemittel (Holger Walter / Kissel + Wolf GmbH), Flockmaschinenherstellung (Alberto Sadun / Aigle Macchine SRL) und Beflockungsverfahren (Günther Rambow / PFT Flock Technik GmH) haben Ihr umfangreiches Wissen in interessanten Fachvorträgen den Teilnehmer/Innen präsentiert.

Abends gingen die Teilnehmer/Innen gemeinsam zum Essen und tauschten sich über das gewonne Wissen aus. Es gab viel Raum zum „Netzwerken“, Kennenlernen und Fachsimpeln.

Am zweiten Tag ging es in die Praxis, die Teilnehmer durften dann selbst im Flocklabor beflocken. Es wurde das Beflocken verschiedenster Materialien gezeigt und ausprobiert. Als Highlight durfte dann jede/r Teilnehmer/In ihre/seine eigene Teilnehmerurkunde beflocken. Dies machte allen großen Spass!

Nach einem gemeinsamen Mittagessen schloß eine sehr erfolgreiche Flock School mit begeisterten Teilnehmer/Innen und Referenten ab.

Da ich selbst Teilnehmerin der Flock School war, hat es mir wiedereinmal gezeigt wie umfangreich das Thema „Flock“ ist und das diese wichtige Fortbildung im Verband sehr umfangreiches Wissen für Flockinteressierte, neue Mitarbeiter und Kunden geben kann.

Vielen Dank an die Referenten und das wir bei Kissel + Wolf GmbH in Wiesloch die Fortbildung druchführen konnten.

Nach Möglichkeit wird die Flock School jährlich stattfinden.

Stephanie Wegner

FAoE

 

Anhang 5  Anhang 3  Anhang 2  Anhang 1

 

thomas-starsetzki

Bei vielen bereits bekannt, aber noch lange kein alter Hase: Thomas Starsetzki von der Kissel + Wolf GmbH

Nach erfolgreicher Beendigung seines Studiums der Unternehmensführung/Business Management an der Hochschule Heilbronn,

durfte die Kissel + Wolf GmbH ihren neuen Mitarbeiter Thomas Starsetzki im Oktober 2014 begrüßen.

In der neu geschaffenen Position im Vertrieb für Industrie- und Beflockungsklebstoffe ist er erster Ansprechpartner

bei Kundenanfragen aller Art, ist sowohl im Innen- als auch Außendienst tätig und arbeitet eng mit der Anwendungstechnik Klebstoffe

des Unternehmens zusammen. Bereits in seiner Ausbildung zum Industriekaufmann sowie während des Studiums

konnte er umfassend Praxiserfahrungen sammeln, die er nun perfekt in seine neue Stelle einbringen kann.

Sie erreichen ihn unter thomas.starsetzki@kiwo.de oder +49 6222 578-169.